Archiv der Kategorie: Allgemein

Spartacus – Nr. 27 vom April 1972

In der Zeitschrift Spartacus Nr. 27 vom April 1972 erschienen Artikel zu folgenden Themen:

  • 1. Mai 1972. Die politische Situation und die Aufgaben der Kommunisten
  • Krise der Bourgeoisie? Zur innenpolitischen Entwicklung
  • Betriebsrätewahlen 1972
  • Bergarbeiterstreik in England
  • Das Ende der Black-Power-Ära. Aufstieg und Niedergang der Black Panthers: II. Teil

http://spabudoku.blogsport.eu/files/2013/10/spart_27_april_1972.pdf

Über diesen blog

Wir dokumentieren hier nach und nach Dokumente aus der Geschichte des Spartacusbundes (SpaBu) in der BRD und der Internationalen Kommunistischen Liga (IKL) in Österreich.
Dieser Artikel wird demnächst um einige einführende Worte zur Geschichte und dem politischen Selbstverständnis der beiden Gruppen und deren Verhältnis zu einander ergänzt werden. Im Moment sei auf den – von der hiesigen blog-Redaktion am 12.10.2013 erstellten – Wikipedia-Artikel über den Spartacusbund verwiesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Spartacusbund_%281974%E2%80%931981/82%29

Auch werden die im Moment online-gestellten (und die später noch hinzukommenden) .pdf-Dateien nach und nach OCR-behandelt und dadurch nach Wörtern durchsuchbar gemacht. Eine Übersicht über die bisher in dieser Weise zur Verfügung stehenden Texte gibt es dort:
http://spabudoku.blogsport.eu/pdf-text-dateien/

Die Datierung der hiesigen Artikel entspricht – mangels genauerer Kenntnis – nur annäherungsweise dem Erscheinungsdatum der Papieroriginale.

Kategorien

Die Beiträge in diesem blog sind mit thematischen Schlagwörtern gekennzeichnet und Kategorien zugeordnet. Als Kategorien dienen die Namen der jeweils herausgebenden Organisation(en) sowie der Zeitschriften und Broschürenreihen und ersatzweise die Textart (Flugblatt, Broschüre).

Auf Organisationsnamen beruhen folgende Kategorien:

IKD = Internationale Kommunisten Deutschlands (BRD), IKL = Internationale Kommunistische Liga (Österreich), Initiativausschuß = Initiativausschuß für eine – zunächst – revolutionäre bzw. – später und spezifischer – kommunistische Jugendorganisation, KJO = Kommunistische Jugendorganisation (BRD), Sektion = „deutsche" Sektion der IV. Internationale (vor Pfingsten [25./26. Mai] 1969), SpaBu = Spartacusbund (BRD).

Auf Namen der dokumentierten Publikationen beruhen folgende Kategorien:

Beiträge = Broschürenreihe Beiträge zur Strategie u[nd] Taktik der internationalen Arbeiterbewegung, Bulletin = Marxistisches Diskussionsbulletin, C_le_C = Contre le Courant (frz.-sprachige Zeitschrift der IKD), E & P = Ergebnisse & Perspektiven (anfangs vom SpaBu allein, später von SpBu und IKL gemeinsam herausgegeben), Permanent Revolution (engl.) = Permanent Revolution. Theoretical Organ of the Spartacusbund (FRG) and the Internationale Kommunistische Liga (Austria), permanente revolution = permanente revolution. Zentralorgan der IKL, Spartacus = (Zeitschriften mit wechselnde Untertitel und Hg.Innen), Spartacus-Flugschrift und Was tun (Zeitschriften/Zeitung mit wechselnde Hg.Innen).

Die weiteren dokumentierten Publikationen sind – je nachdem – entweder der Kategorie Broschüre oder der Kategorie Flugblatt zugeordnet.

Schließlich sind die Beiträge, deren Inhalte ganz oder teilweise als Text-Dateien zur Verfügung stehen der Kategorie OCR zugeordnet.

.pdf-Text-Dateien

Folgende Texte gibt es mittlerweile als durchsuchbare .pdf-Dateien:

a) neugesetzte .pdf-Dateien

aa) aus: Spartacus Nr. 19 vom Feb. 1971

  • Rote Revue [Bericht vom Kongreß „Rotes Europa“ der IV. Internationale am 21./22. Nov. 1970 in Brüssel]
  • Brüsseler Erklärung der vier trotzkistischen Organisationen [Internationale Kommunisten Deutschlands (Trotzkisten), Revolutionary Communist League (Großbritannien), Spartacist League (Neuseeland), Spartacist League (USA)

http://spabudoku.blogsport.eu/files/2013/10/spart_19_rotes_europa.pdf

bb) aus: Die politischen Grundlagen der KJO-Spartacus (von 1970/71)

Die Abschnitte

  • Die Notwendigkeit der proletarischen Revolution
  • Die bolschewistische Partei
  • Die kommunistische Jugendorganisation

und

  • die Mitgliedschaftsbedingungen

http://spabudoku.blogsport.eu/files/2013/10/auszug_pol_grundlagen.pdf

cc) aus: Spartacus Nr. 22 vom Mai/Juni 1971

.pdf-Text-Dateien weiterlesen

(Neuer) Roter Turm (1967/68)

Der Neue Rote Turm war eine Schülerzeitung, die von 1967 bis 1968 mit drei Ausgaben (Nr. 3 – 6)1 an der – im Westberliner Bezirk Zehlendorf – gelegenen Schadow-Oberschule erschien. Außerdem brachte das Zeitungskollektiv einige Flugblätter heraus.2

Zehlendorf Beuckestraße Schadow-Gymnasium

Schadow-Gymnasium – Die Schule mit dem roten Turm (Foto: Fridolin freudenfett [Peter Kuley] via Wikimedia Commons)

Der Neue Rote Turm wird von der Trotskyist Serials Bibliography als Vorläufer des Spartacus klassifiziert. Dies rechtfertigt sich daraus,

Der Artikel Ebmeiers führte damals zum Verbot des Roten Turms. Öffentliches Aufsehen erregte die Angelegenheit dadurch, daß (Neuer) Roter Turm (1967/68) weiterlesen

  1. http://www.trotskyana.net/LubitzBibliographies/Serials_Bibliography/zsn-bibl_ms.pdf, S. 102 der .pdf-Datei / S. 77 der Seitenzählung des Main Parts in der Kopfzeile des Werkes, Eintrag Nr. 1086. Anscheinend wurde die Numerierung des Vorläufers Roter Turm, von dem zwei Ausgaben erschienen waren, (siehe zu diesem weiter unten im Haupttext) fortgesetzt. []
  2. ebd. []
  3. http://www.klassegegenklasse.org/dateien/klassegegenklasse06.pdf, S. 34 bei FN 26 []
  4. S. https://de.wikipedia.org/wiki/Spartacusbund_%281974%E2%80%931981/82%29#Vorgeschichte:_IKD_und_KJO. []
  5. S. https://de.wikipedia.org/wiki/Entrismus und https://de.wikipedia.org/wiki/Spartacusbund_(1974%E2%80%931981/82)#cite_note-14 []
  6. „Die Westberliner wollten vollendete Tatsachen schaffen, oder, wie Brandt das 45 Jahre später ausdrückte, die ‚Gründung war eine Eigenmächtigkeit, mit der die Berliner Gruppe der deutschen Sektion diese ins Schlepptau nehmen wollte‘. (http://www.klassegegenklasse.org/dateien/klassegegenklasse06.pdf, S. 35 bei FN 45). Vgl. bereits Peter Brandt / Rudolf Steinke, Die Gruppe Internationale Marxisten, in: Richard Stöss (Hg.), Parteien-Handbuch. Die Parteien der Bundesrepublik Deutschland 1945 bis 1980. Bd. 3, Westdeutscher Verlag: Opladen, 1986, 1599 – 1647, (1605): „Mit dieser eigenmächtigen Gründung [des Berliner Initiativausschusses] verfolgte die Berliner Gruppe [der „deutschen Sektion der IV. Internationale“] auch den Zweck, die deutsche Sektion zur Ausdehnung der Spartacus-Organisation auf die gesamte Bundesrepublik zu nötigen.“ []
  7. „Jochen Ebmeier, ab 1963 Mitglied der Gruppe“ (http://www.klassegegenklasse.org/dateien/klassegegenklasse06.pdf, S. 34 nach FN 24). Ebmeier ist auch zusammen mit Brandt und Wolfgang Zeller Verfasser des Berichts über die Gründung des Initiativausschusses für eine revolutionäre Jugendorganisation. []